Wilhelmshaven, 14.04.2021 Bericht 2011 TSR Olympia Tischtennis

Homepage

Aktuelles

Mannschaften

Termine

Training

Vorstand

Galerie

Historie

Impressum

Zurück

TT-Reisegruppe auf Usedom
Reisegruppe
Die diesjährige Saison-Abschlussfahrt führte die TT-Reisegruppe des TSR Olympia am Wochenende vom 1.6. bis 3.6. auf die Ostseeinsel Usedom.
Relativ zeitig trafen wir uns am Freitag zur Abfahrt bei Gisbert. Gegen 8.45 Uhr machten wir uns auf den Weg, einmal quer durch den Norden der Republik. Andreas und Rüdiger hatten sich als Fahrer zur Verfügung gestellt. Die Fahrt über die Autobahnen des Nordens wurde lediglich durch diverse Pausen unterbrochen. Wir mussten uns ja schließlich immer mal wieder mit frischen Getränken stärken und auch was Handfestes zwischen die Zähne bekommen. Siggi hat einen Schwung Frikadellen gebraten (oder vielleicht auch braten lassen) und Dennis war für die frischen Brötchen zuständig. Mit der Mischung der Getränke hatten wir Heiko beauftragt, der damit schon seine Erfahrungen gesammelt hatte auf unseren vorherigen Touren.
Um 16 Uhr hatten wir unser Ziel erreicht. Im Hotel „Hanse Kogge“ ins Koserow angekommen mussten wir als Erstes feststellen, dass wir den Altersdurchschnitt der Gäste radikal nach unten drückten. Wir dachten, das falsche Hotel erwischt zu haben, waren aber doch richtig. War wohl ein Zufall, dass dort zur gleichen Zeit eine große Senioren-Reisegruppe Station machte. Uns war´s jedenfalls egal.
Nach einer kurzen Eincheckphase haben wir uns die Örtlichkeiten innerhalb und außerhalb des Hotels angesehen. Um 19 Uhr hatten wir die Kegelbahn im Hotel reserviert, so dass wir uns die Müdigkeit der Fahrt gleich wieder aus den Beinen spielen konnten. Zwei Stunden kämpften wir um jeden Kegel. Für jeden Pudel mussten 10 Cent in die noch leere Kasse gezahlt werden. Und davon hatten wir reichlich. Den ersten Abend haben wir dann bei leckerem Essen und erfrischenden Getränken ausklingen lassen.
Samstag früh sah es erst nach Regen aus, so dass wir unseren Tagesplan noch nicht festlegen konnten. Zunächst ging´s vor dem Frühstück erst mal in den Pool. Herrlich angewärmtes und zugleich erfrischendes Nass erwartete uns im dortigen Solebad für die morgendliche Erfrischung. Während des Frühstücks wurde es aber draußen immer schöner. Wir entschlossen uns, einen Abstecher zum Ostseestrand zu machen. Zum Baden war es zwar zu kalt und zu windig aber trotzdem bot sich uns ein imposantes Bild eines unendlich langen Sandstrandes. Da sich auch während unseres Spaziergangs am Strand das Wetter immer weiter besserte, entschlossen wir uns, am Hotel Fahrräder zu mieten, und die Insel Usedom mit dem Rad zu erkunden. Zunächst fuhren wir entlang der Hauptstraße in den nächsten Ort, wo wir auch sofort eine Pause einlegten und uns Stärken mussten. Über mehr oder weniger befestigten Straßen entlang des ausgeschilderten Radwanderwegs ging´s dann weiter durch die strandnahen Wälder der Insel. Unterwegs erwarteten uns überraschender Weise diverse Steigungen und Abfahrten, die in 16%-igen Steigungen und Abfahrten gipfelten. Hoch wurde das Fahrrad meistens geschoben. Dafür ging´s runter in rasendem Tempo über Stock und Stein. Da waren schon unsere ganzen Steuerkünste gefragt. Es ist aber niemand gestürzt oder hat sich verletzt. Im verträumten Örtchen Ükreitz endete unsere kleine Radtour. Dort nahmen wir ein Sonnenbad. Da das Radfahren viel Kraft gekostet hatte, mussten wir uns auch hier erst mal wieder stärken.
Erholt und kräftemäßig wieder aufgetankt machten wir uns später wieder auf den Rückweg. Dieses Mal aber entlang der Bundesstraße und nicht wieder bergauf bzw. bergab. Zurück in Koserow spielten wir noch eine zünftige Runde Minigolf auf einem sehr schön angelegten Minigolf-Platz. Anschließend belohnten wir uns für den schönen Tag und die Anstrengungen der Radtour mit einem großen Eisbecher (siehe Bild). Den Abschluss des Tages bildete ein Sprung in die Fluten des Hotelpools zur Erfrischung und ein Besuch der Sauna im dortigen Wellnessbereich. Am Abend ließen wir den Tag mit einem guten Essen ausklingen.
Am Sonntag, nach dem morgendlichen Bad im Pool, wurde ausgiebig gefrühstückt. Nach dem Auschecken im Hotel machten wir uns dann wieder auf die Rückreise. Den Schlusspunkt der Reise stellte die Abschlussbesprechung mit Essen vom Buffet bei Sylke im Ouzo No14 dar. Es war wieder eine superschöne Fahrt. Mal sehen, welches Ziel wir uns im nächsten Jahr aussuchen.

Gisbert, 05.06.2012, #64