Wilhelmshaven, 18.11.2017 Bericht TSR Olympia Tischtennis

Homepage

Aktuelles

Mannschaften

Termine

Training

Vorstand

Galerie

Historie

Zurück

Reisegruppe auf Ostseeinsel Rügen
Reisegruppe
Die Abschlussfahrt der Reisegruppe führte dieses Jahr vom 03. Juni 2016 bis 05. Juni 2016 nach Sellin auf die Ostseeinsel Rügen. Die Anreise war völlig stressfrei ohne Staus auf der Autobahn. Gegen 15.30 Uhr waren wir gutgelaunt an unserem Hotel angekommen, ca. 300 m vom Stand entfernt. Nach einer kurzen Eingewöhnungsphase machten wir uns auf, Sellin, zu erobern. Die größte Seebrücke von Rügen war schon ein echter Höhepunkt. Seit 1998 strahlt die Seebrücke nun wieder in ihrer historischen Gestalt von 1927. „Himmelsleiter“ und Fahrstuhl führen hinab zu der 394  Meter langen Seebrücke. Nach einem ausgiebigen Spaziergang, kam bei uns ein kleines Hungergefühl auf. Unser „Tour Guide“ Gisbert hatte vorgesorgt und beim Griechen einen Tisch bestellt. Anschließend genossen wir den lauwarmen Sommerabend bei dem einen oder anderen Absacker.

Am nächsten Morgen, nach einem ausgiebigen Frühstück, machten wir uns auf große Seefahrt. Von der Seebrücke aus schipperten wir über Binz, Sassnitz zu den berühmten weisen Kreidefelsen von Rügen. Natürlich schien die Sonne, so dass wir aufpassen mussten, keinen Sonnenbrand zu bekommen. Nach dieser anstrengenden Tour betrieben einige Augenpflege, einige gingen nur an den Strand zum Sonnenbaden, doch Rüdiger, Pascal und Siggi stürzten sich in die nicht ganz warmen Fluten der Ostsee. Zum Abschluss des Tages wurde noch einmal gut gespeist und ein leckerer Cocktail getrunken.

Am Sonntag besuchten wir noch Prora, einen Ortsteil der Gemeinde Binz auf Rügen. Es gilt als das längste Gebäude der Welt. Viereinhalb Kilometer Stahlbeton ragen hinter den Dünen am Strand auf Rügen hervor. Wie kaum ein anderes Gebäude symbolisiert der Koloss von Prora den Größenwahn der Nazis. In dem "Kraft durch Freude"-Komplex sollten einst 20.000 Deutsche gleichzeitig Urlaub machen. Hitler höchstpersönlich soll es in Auftrag gegeben haben. Nach diesen interessanten Eindrücken fuhren wir wieder stressfrei zurück nach Wilhelmshaven. Die Planungen fürs nächste Jahr sind bereits im vollen Gange.

Gisbert, 04.08.2016, #98